Chronik der NaturFreunde Sulzbach

alt

Die Naturfreunde sind eine internationale Organisation, die sich für Umweltschutz, sanften Tourismus, Sport und Kultur engagiert und sich an sozialen und ökologischen Zielen orientiert.

Gegründet wurden die NaturFreunde 1895 von Wiener Sozialdemokraten, die die Arbeiter zur ersten Wanderung in die Natur aufriefen. Naturerleben und Naturerkennen stand von Beginn an im Mittelpunkt des Interesses der NATURFREUNDE, aber nicht losgelöst sondern in Verbindung mit den gesellschaftlichen Bedingungen, unter denen die Menschen leben und arbeiten.
Gesunde Umwelt, sinnvolle Freizeitgestaltung, Frieden und Völkerverständigung, die Wurzeln in der Arbeiterbewegung sind die Grundlagen der Naturfreunde.

Davon ausgehend entwickeln wir unsere Angebote und Programme: Wandern, Umweltschutz, Natursportarten, Kultur und sanften Tourismus.

Aus der Chronik der NaturFreunde Sulzbach

1921    Gründung der Ortsgruppe durch Franz Kindel, Fritz Schneider u.a.

1926    Grundsteinlegung und Aufbau des ersten saarländischen NaturFreundehauses in Kirkel unter Mitwirkung auch Sulzbacher Naturfreunde

1934    Massenkundgebung der Arbeiterparteien, Gewerkschaften und NaturFreunde gegen die Rückgliederung nach Hitler-   Deutschland am Schießstand in Sulzbach

(nahe des heutigen NaturFreundehauses)

1935    Verbot der NaturFreunde und Beschlagnahmung des Vermögens durch die Nazis

1948    Wiedergründung der Ortsgruppe, Gruppenabende im Sulzbacher Volkshaus und im Gasthaus Obermann

1966    Bau eines Blockhauses als vorläufiges Naturfreundeheim

1974    Grundsteinlegung des neuen NaturFreundehauses

1976    Anlage des Waldlehrgartens am NaturFreundehaus

1979    Einweihung des neuen Hauses

1996    Teilnahme der Ortsgruppe am Festumzug anlässlich der 650-Jahr-Feier Sulzbachs

2001    80jähriges Jubiläum der Ortsgruppe in Verbindung mit dem jährlichen Sommerfest

2011    90jähriges Jubiläum der Ortsgruppe